Bayreuths Eishockey wächst wieder zusammen

Was im Frühjahr als „zartes Pflänzchen“ begann, entwickelte sich in den letzten Wochen und Monaten immer weiter. 

In vielen Gesprächsrunden näherten sich die Vertretungen vom Stammverein EHC Bayreuth „die Tigers“ e.V. in Person der Vorstände Christiane Colditz und Michael Schwellengreber sowie der Profiabteilung der Bayreuth Tigers Eishockey GmbH mit Geschäftsführer Matthias Wendel und Beirat Timo Hoffmann langsam wieder an. 

Man vereinbarte in mit der Zeit immer harmonischer werdenden Treffen Stück für Stück wieder gemeinsame Projekte wie Austausch und gemeinsame Nutzung von besonders für die Fans wichtigen Utensilien wie dem Tigertunnel oder dem Maskottchen „Basti“. Auch gemeinsame Aktivitäten von Profis und Amateuren bzw. den Nachwuchskindern bei Training, Kids-Day und dem Einlauf der Profimannschaft sind bereits geplant und wurden in dieser Woche beim Eishockey-Camp der U-9 und U-11 Kinder schon praktiziert. Das Leuchten in den Augen der Kids zeigt, wie wichtig dieser Schritt ist. 

Es wird auch ein Saisonvorschauheft in Zusammenarbeit mit dem Nordbayerischen Kurier und ein Saison-Eröffnungsfest geben, bei dem der EHC eine Plattform bekommen wird. 

Wichtiger Bestandteil dieser Gespräche waren natürlich auch die Finanzen, wo man auch soweit zusammenfand, dass es eine Einigung bezüglich der vom Stammverein geforderten Gelder gab. Die eingereichte Klage ruht im Moment und wird nach derzeitigem Stand wohl in Kürze zurückgenommen. 

Die Verantwortlichen sind sich im Klaren, dass es nur miteinander geht, und haben weiterhin regelmäßige Treffen vereinbart, in denen sowohl gemeinsame Aktivitäten als auch Probleme angesprochen werden.

(Gemeinsame Presserklärung Bayreuth Tigers und EHC Bayreuth)

 

© 2017 EHC Bayreuth, "die Tigers" e.V.
Free Joomla! templates by Engine Templates