Am Samstag war Regensburg zu Gast im Tigerkäfig, die mit zwei Siegen in die Saison gestartet sind. Bayreuth hatte nach den zwei Auftaktniederlagen Lust die Punkte zu holen. So entwickelte sich ein spannendes Spiel, wobei die Regensburger im ersten Drittel die Bayreuther überwiegend in deren Drittel festgespielt haben. Die vielen Torchancen vereitelte der gut aufgelegte Bayreuther Schlußmann, der dadurch seine Mannschaft immer im Spiel hielt. Letztendlich konnte dann doch Regensburg einen Fehler der Wagnerstädter zur 0:1 Drittelführung ausnutzen.

Das zweite Drittel begann gleich mit einem Treffer vom Bully aus zum 0:2 und es schien, daß die Bayreuther in Gedanken noch in der Kabine waren. Auch ein weiterer Treffer eine gute Minute später für die Domstädter brachte eine kleine Vorentscheidung zum 0:3

Jetzt war das Spiel vom Kampf geprägt und jetzt mischten auch die Gastgeber offensiv mit und erarbeiteten sich Chance auf Chance. Der Anschlußtreffer zum 1:3 weckte Hoffnungen, die jedoch von einem zweifelhaften Treffer wieder erloschen. Ein Lupfer von der blauen Linie und hohe Schläger vor dem Torhüter nahmen ihm die Sicht und der Puck senkte sich ins Tor. Die Jungs von Trainer Thorsten Steffens steckten nicht auf und erzielten noch den wichtigen Anschlußtreffer zum 2:4.

Das dritte Drittel fing gut an, denn in der ersten Minute konnte der Abstand auf 3:4 verkürzt werden. Jetzt drängten die Wagnerstädter auf den Ausgleich und wurden immer offensiver. Leider wurde das Risiko nicht belohnt und Mitte des letzten Drittels konnten die Domstädter ihre Konterchancen konsequent nutzen und mit einem Doppelschlag dieses Spiel entscheiden. Der letzte Treffer blieb dem Gastgeber vorbehalten und mit 4:6 ging das Spiel dann verloren und bleibt vorerst Tabellenletzter. Die Moral und die Bereitschaft waren stark und wenn dann vielleicht das eine oder andere Quentchen Glück dazu kommen, dann werden wir noch viel Spaß mit dieser Mannschaft haben.

 

 

HA

 

© 2017 EHC Bayreuth, "die Tigers" e.V.
Free Joomla! templates by Engine Templates